English

Zeige FAQ Eintrag #6

Zurück

DNS funktioniert nicht auf dem AmigaOne mit Debian wenn MiamiDX als Firewall/Router benutzt wird.
Geschrieben am von - 11050 Abrufe bisher.

Dieses ist ein bekannter Effekt bei neueren Linux Systemen. Der Kernel verwendet einen Port-Bereich, der bei MiamiDX im gesperrten Bereich liegt (meist >30000). Um dieses Problem zu umgehen, einfach folgendes als root auf dem AmigaOne eingeben:

 

$> echo >/proc/sys/net/ipv4/ip_local_port_range 1024 5000


Damit wird der Kernel angewiesen den Port-Bereich 1024-5000 zu verwenden. Da dieser Bereich von MiamiDX automatisch verwaltet wird (in der Einstellung 'Auto') funktioniert danach auch sofort der DNS Lookup wieder.
Man kann natürlich auch andere Port Bereiche angeben, z.B. 10000-15000, allerdings muss man dann diesen Bereich auch in MiamiDX freischalten, sonst wird die Firewall wieder sperren.



Zurück | Top